Weihnachtsessen am Sonntag, 22.12.2013

Ausklang

Am 4.Advent trafen sich die aktiven Feuerwehrmänner mit ihren Familien im Arkadensaal des Bürgerhauses um das vergangene Jahr bei einem Weihnachtsessen ausklingen zu lassen. Wie auch in den vergangenen Jahren las der scheidende Bürgermeister Hans Fischer zwei Weihnachtsgeschichten vor, die zum Lachen und zum Nachdenken anregten.

 

Weihnachtswette REWE am Samstag, 07.12.2013

“Top die Wette gilt!”

Wie auch in den vergangenen Jahren bot der Schwebheimer REWE-Markt unserem Bürgermeister Hans Fischer eine Weihnachtswette an. Wenn es gelingen sollte in 20 Minuten mit 20 Leuten 10 Liter aus einer Gummikuh zu melken, werden 1.000,- € für Bedürftige gespendet. Bei leichtem Nieselwetter trafen sich dann die Mitstreiter und die Schaulustigen auf dem Parkplatz des REWE-Marktes. Natürlich haben wir diese Aktion ebenfalls unterstützt. So reihten sich unsere Feuerwehrmänner Peter Guse, Frank Böhm und Martin Müller in die Reihe er Melker mit ein. Unter der musikalischen Begleitung vom Musikverein Schwebheim gelang es am Ende sogar über 20 Liter aus der Kuh zu melken, so dass der Wettbetrag vom Marktleiter Herrn Götzelmann spontan auf 2.000,- € erhöht wurde.

 

Links:

Schlachtschüssel mit Wirtshaussingen am Samstag, 16.11.2013

Wirtshaussingen

Aufgrund des 140-jährigen Bestehens der Freiwilligen Feuerwehr Schwebheim wurde für die diesjährige Schlachtschüssel die Idee geboren, diese mit dem ebenfalls sehr beliebten Wirtshaussingen zu verknüpfen. Als Musiker konnten wir die beiden “Urfranken” Toni Götschl und Jürgen Elsen verpflichten, die das Wirtshaussingen bereits mehrfach mit sehr guter Resonanz im Rahmen der Kulturwochen aufgeführt haben. Bei dem Begriff “Urfranken” handelt es sich übrigens um einen Gag, da beide Musiker nicht aus Franken stammen.

 

THL-Workshop am Samstag, 26.10.2013

Theorie

Der diesjährige THL-Workshop begann mit einem Vortrag über moderne Unfallrettung. Dieser wurde von dem Landesfeuerwehrarzt Klaus Friedrich in der Frankenhalle in Sennfeld abgehalten. Dabei nahmen mehr als 100 Feuerwehrleute aus dem gesamten Landkreis teil. Es wurde verschiedene taktische Vorgehensweisen erläutert, als auch die Möglichkeiten einer guten Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr und Rettungsdienst.

 

Praxis

Nach einer kurzen Stärkung im Schwebheimer Feuerwehrhaus ging es dann am Wendt-Gelände an’s Objekt. Dort waren ein gutes Dutzend Schrott-Autos vorbereitet, teils auf der Seite, teils auf dem Dach liegend und teils ineinander verkeilt. Die Feuerwehrleute der Wehren aus Grafenrheinfeld, Schwebheim, Gochsheim, Sennfeld, Schonungen, Grettstadt und Unterspiesheim vertieften ihre Kenntnisse und tauschten Erfahrungen aus.

 

4.Waddelturnier am Freitag, 25.10.2013

Zu unserem 4.Waddelturnier fanden 44 Mitspieler den Weg ins Feuerwehrhaus.

Das offizielle Endergebnis lautet:

Rang

Name

Satzpunkte

Punkteverhältnis

1

Thomas Henneberger

30

60

2

Thomas Schilhan

26

46

3

Richard Frey

23

31

4

Nadine Gessner

23

23

5

Fabian Götz

22

28

6

Christine Hofmann

21

26

7

Johannes Rösch

21

26

8

Rudi Kühlinger

21

22

9

Alexander Stahl

21

13

10

Marjus Geßner

21

13

11

Walter Speth

21

10

12

Günther Reuther

21

8

13

Theo Gessner

20

20

14

Juliane Göb

20

14

15

Michael Baum

20

11

16

Timo Speth

20

10

17

Lara Gessner-Baum

19

24

18

Heinrich Böhm

19

18

19

Michael Schneider

19

6

20

Christian Ludwig

19

0

21

Klaus-Dieter Schmidt

18

7

22

Mario Müller

18

6

23

Jochen Deppert

18

-10

24

Robert Groß

17

8

25

Thilo Spiegel

17

0

26

Jan Pauli

16

1

27

Matthias Göbel

16

-2

28

Harald Bayer

16

-4

29

Niko Schander

16

-7

30

Irina Schander

16

-11

31

Helene Gessner

16

-22

32

Thomas Stegmann

15

-3

33

Reinhold Trotzko

15

-11

34

Roland Panzer

15

-13

35

Stefan Seifert

15

-17

36

Sebastian Henkel

15

-18

37

Konstantin Willacker

14

-20

38

Michael Rebhan

14

-25

39

Klaus Speth

14

-33

40

Tobias Bähr

13

-39

41

Gerhard Spiegel

13

-50

42

Ronny Schuba

11

-46

43

Dirk König

11

-49

44

Michael Schur

10

-51

Atemschutzübung am Donnerstag, 24.10.2013

Zusammen

Bei unserer Atemschutzübung erhielten wir diesmal Unterstützung von der FFW Zeilitzheim. Angenommen wurde ein Brand der oberen beiden Stockwerke der Zehntscheune in Schwebheim mit mehreren Vermissten. Die vier eingesetzten Atemschutztrupps retteten die angenommenen Opfer erfolgreich über die Treppen.

 

Links

 

Ferienspaß am Dienstag, 06.08.2013

In bewährter Manier

In bewährter Manier luden wir auch dieses Jahr wieder alle Kinder ab 8 Jahren zu unserem Ferienspaßprogramm ein. In den Nachmittagsstunden fanden 22 Kinder den Weg zum Spritzenhaus um daran teilzunehmen. Die Kinder mussten Tennisbälle um die Wette von drei Pylonen spritzen, anschließend loslaufen und die Tennisbälle wieder einsammeln und zurückzulegen. Den Kindern, die dies in der kürzesten Zeit schafften winke eine Belohnung in Form einer Tüte Gummibären. Selbstverständlich durfte eine Fahrt in unseren beiden Löschgruppenfahrzeugen nicht fehlen. Zum Schluss trafen sich wieder alle am Spritzenhaus um sich mit Getränken und Bratwürsten zu stärken. Nach ca. 2 Stunden traten die Kinder wieder ihren Heimweg an.

 

140-jähriges Jubiläum am Sonntag, 04.08.2013

Weißwurstfrühstück und Festumzug

Der Sonntag startete traditionell mit dem Weißwurstfrühstück, das vom Musikverein Schwebheim musikalisch umrahmt wurde. Das Highlight des Jubiläums bildete sodann der Festumzug durch Schwebheim. Angeführt wurde dieser von der Inspektion, den Ehrenmitgliedern und natürlich dem Bürgermeister, dem Vorsitzenden und dem Kommandanten. Anschließend folgte eine Abordnung der Feuerwehr Poggersdorf, gefolgt von Delegationen aus 26 Nachbarwehren und 7 Schwebheimer Vereinen. Für die passende Marschmusik sorgten der Musikverein Schwebheim, die Feuerwehrkapelle Sennfeld und die Feuerwehrkapelle Altlandkreis Gerolzhofen. Nachdem der Festumzug unter dem Beifall vieler Schwebheimer Bürger zurück zum Festzelt gelangt ist, folgte der Festkommers mit Reden des Landrates, des Bürgermeisters und des Kreisbrandrates.

 

Der Ausklang

Dank der vielen Abordnungen als auch des sonnigen Wetters waren das Festzelt und das Umfeld voll besetzt. Die Abordnung unserer Partnergemeinde Poggersdorf lies sich noch unsere Feuerwehrautos und unsere Ausrüstung erklären, bevor sie den Heimweg antraten. In den Abendstunden sorgte noch das Duo “2 for you” für etwas Stimmung, bevor das Jubiläum gegen Mitternacht ausklang.

 

Links

 

140-jähriges Jubiläum am Samstag, 03.08.2013

Der Samstag

Ab den Nachmittagsstunden ging es am Samstag dann weiter. Die Schwebheimer Bürger füllten nach und nach das Festzelt und stärkten sich beim Essensstand, der von der Firma Kulinario betrieben wurde. In den Abendstunden spielte dann die Band Obacht auf, die uns schon von den vergangenen Feuerwehrfesten her bekannt war.

 

Links

 

140-jähriges Jubiläum am Freitag, 02.08.2013

Besuch aus Poggersdorf

Das 140.jährige Bestehen unserer Feuerwehr nahmen wir zum Anlass, unsere Partnergemeinde aus dem österreichischen Poggersdorf einzuladen. Da der Kontakt zu den Kärtner Kameraden schon etwas eingeschlafen war, freuten wir uns natürlich besonders, dass diese uns mit einer 25 Mann starken Abordnung besuchten. Nachdem das Hotel in Bergrheinfeld bezogen war, empfing die Gemeinde Schwebheim, vertreten durch den Bürgermeister und einige Gemeinderäte, die Abordnung im Bürgerhaus. Nach dem Überreichen der Gastgeschenke und einer kleinen Stärkung probierten einige der jüngeren Kameraden sogleich das neue Konferenzbike aus.

 

Musik aus dem Steigerwald

In den frühen Abendstunden öffnete das erste mal das Festzelt für die Öffentlichkeit. Drinnen sorgte die Band “Steigerwaldrebellen” für die Stimmung.

 

Links