Weihnachtsessen am Sonntag, 16.12.2012

Alle Jahre wieder

so traf sich auch dieses Jahr wieder die aktive Wehr zusammen mit ihren Familien zum Weihnachtsessen im Arkadensaal des Bürgerhauses.

Weihnachtsbaumholen am Samstag, 15.12.2012

Wie jedes Jahr

so zog die Feuerwehr auch dieses Jahr wieder nach Vögnitz, am Rande des Steigerwaldes gelegen, um den Weihnachtsbaum für unser Weihnachtsessen zu holen. Zum Einsatz kam dabei unser neuer Gerätewagen Logistik (GW-L2), der sich bei diesem “Einsatz” bestend bewährt hat.

Links

Weihnachtsbaum-Fuchs

Weihnachtswette REWE am Samstag, 08.12.2012

Top die Wette gilt

Wie jedes Jahr hat auch dieses Jahr wieder der REWE-Markt eine Weihnachtswette angeboten. Diesmal galt es 100 Personen aufzubieten, die ein kleines Weihnachtsgeschenk für die Bewohner des Schwebheimer Altenheims mitbringen und dann zusammen ein Weihnachtslied singen.

 

Gewonnen

Trotz der Temperaturen von 6° unter dem Gefrierpunkt fanden sich über 100 Schwebheimer Bürgerinnen und Bürger ein und brachten ein kleines Geschenk in Form von Spekulatius, Plätzchen und anderen weihnachtlichen Überraschungen mit. Unterstützt vom Musikverein Schwebheim sangen die Anwesenden dann auch einige weihnachtliche Lieder.

Der Wetteinsatz, eine Spende über 1000,-€ für bedürftige Schwebheimer, wurde von der Metzgerei Michel um 200,-€ und von der Firma Malchow um 100,-€ erhöht.

 

Mit dabei

Auch die Feuerwehr hat natürlich ihren Beitrag zum Gelingen dieser Wette beigetragen. Ein Rollcontainer, beladen mit 33 Geschenketüten wurde auf den Parkplatz des Marktes vorgefahren.

Nach dem Abschluß der Wette wurden alle Geschenke mit unserem neuen GW-L2 gleich direkt zu dem Altenheim in den Pfefferminzweg gefahren und den dortigen Bewohnern übergeben.

 

Links

 

Schlachtschüssel am Samstag, 24.11.2012

Beliebte Tradition

Noch bevor unsere diesjährige Schlachtschüssel offiziell per Amtsboten und im Internet beworben wurde, waren bereits die Hälfte der 80 Plätze reserviert. Dies zeigt deutlich, wie beliebt unsere orginal Schweinfurter Schlachtschüssel vom Brett ist.

Die Schweinfurter Schlachtschüssel blickt auf eine über 150-jährige Tradition zurück. Sie findet traditionell nur in Monaten mit dem Buchstaben ‘r’ statt.

 

Der Gang der Dinge

Auf blankgescheuerten Holzbrettern lagen die Utensilien für das kommende Vergnügen bereit. Besteck, Pfeffer, Salz, Brot, Meerretich und natürlich durfte auch das Sauerkraut nicht fehlen. Nach der offiziellen Begrüßung der Gäste durch den ersten Vorstand Martin Maiß ging es auch gleich zur Sache.

Das Fleich für die vier Gänge wurde direkt aus dem dampfenden Bottich frisch aufgeschnitten und den hungernden Gästen serviert. Zunächst gab es Bauchfleisch. Darauf folgte Bug. Beim Kopffleisch des dritten Ganges landete bei dem Ein- oder Anderen der Rüssel direkt vor der eigenen Nase. Den krönenden Abschluß bildeten dann Herz, Niere und Zunge.

Mit orginal Schweinfurter-Schlachtschüssel-Liedern als auch mit Fränkischen Volksliedern wurde die Veranstaltung von dem Alleinunterhalter Thomas Reder musikalisch untermalt. Dieser gab auf seinem Akkordeon alles, so daß die Gäste noch ihr Tanzbein schwingen konnten.

Ob nun das Bauchfleich, die “Nierli” oder die Musik das Beste war, blieb dem Geschmack eines jedem Einzelnen überlassen.

 

Wer noch nocht genug hat

kann hier noch mehr finden:

 

Fahrzeugweihe GW-L2 am Samstag, 17.11.2012

Segnung und Schlüsselübergabe

des neuen Feuerwehrfahrzeuges

Die Männer und Frauen der aktiven Feuerwehr, als auch viele interessierte Bürger trafen sich am Samstag, dem 17.11.2012 um 15:00 Uhr am “Spritzenhaus” um der Segnung und Schlüsselübergabe des neuen Feuerwehrfahrzeugs beizuwohnen.

Zunächst  begrüßte der Bürgerweister Hans Fischer die anwesenden Gäste und sprach einige einleitenden Worte. Danach erläuterte der Kreisbrandmeister Georg Vollmuth die Notwendigkeit des Engagements der Feuerwehrleute im Allgemeinen in einem nicht immer einfachen und ungefährlichen Dienst. Schließlich erfolgte die feierliche Segnung durch Herrn Pfarrer Bonawitz und Herrn Pfarrer Knauer. Zu guter Letzt wurde der Schlüssel symbolisch durch einen Vertreter der Herstellerfirma Hensel an den 1.Kommandant Harald Böhm übergeben. Der Posaunenchor, der die ganze Veranstaltung musikalisch begleitet hatte, schloß mit dem Frankenlied den offiziellen Teil ab.

Da die Wehr sich bereits durch einigen Übungsdienst mit dem neuen Fahrzeug vertraut machen konnte, stehen “Mannschaft und Gerät” nun für die kommenden Aufgaben bereit.

 

Technik 

von vorne nach hinten

Der GW-L2 (Gerätewagen Logistik 2) ist ein Feuerwehrfahrzeug das auf einem Fahrgestell der Firma MAN aufgebaut ist. Die Besatzung besteht aus einer Staffel (1 Fahrer + 5 Mann Besatzung).

Im hinteren Teil der Kabine kann sich ein Trupp (2 Mann) entgegen der Fahrtrichtung sitzend bereits während der Fahrt mit schwerem Atemschutz (Pressluftatmern und Vollmasken) ausrüsten. Für einen weiteren Trupp (in Fahrtrichtung außen sitzend) sind die selben Gerätschaften bereits in der Kabine verlastet, ein Ausrüsten während der Fahrt ist aus Platzgründen jedoch nicht möglich.

Hinter der Kabine folgt ein Gerätekasten in dem verschieden Gerätschaften verlastet sind. Diese können durch das Öffnen der Rollos auf beiden Seiten des Fahrzeugs entnommen werden. Auf der Fahrerseite befindet sich insbesondere eine Feuerlöschkreiselpumpe TS8/8, 6 A-Saugschläuche, ein schwimmfähiger Saugkorb, eine Rettungsplattform, Leitkegel und Warnlampen, … Auf der Beifahrerseite befindet sich unter anderem 4 Atemluftflaschen 6lx300bar, 6 C-Rollschläuche, 4 Schlauchtragekörbe, ein Feuerlöscher, 3 Werkzeugkästen, eine Trage, …

Der hintere Teil des Fahzeugs bildet die Ladefläche, auf der Ausrüstungsgegenstände aufgeladen und transportiert werden können. Das Auf- und Abladen erfolgt über eine Hebebühne. Das Fahrzeug ist normalerweise mit einer Standardbeladung bestückt. Je nach Einsatzlage wird die Bestückung am Standort geändert, bevor es zum Einsatz gebracht werden kann. der GW-L2 ist als nachrückendes Fahrzeug gedacht, nicht als Erstangreifendes.

Es stehen zur Verfügung:

  • Zwei Löschwasserfässer mit je 2000l
  • Vier Rollcontainer mit je 500m B-Druckschlauch in Buchten
  • Ein Rollcontainer Verkehrsabsicherung
  • Ein Rollcontainer Wasserschaden
  • Ein Rollcontainer Beleuchtung
  • Ein Rollcontainer Technische Hilfeleistung
  • Ein Rollcontainer Formholz

 

Chronik

Am 04.10.2010 wurde in der Gemeinderatssitzung erstmals über ein neues Feuerwehrfahrzeug gesprochen. Dieses entspricht dem langfristigen Brandschutzbedarfsplan.

Am 25.08.2011 wurde der Kauf des GW-L2 im Gemeinderat beschlossen. Noch in derselben Woche traf sich der Arbeitskreis GW-L2 zum ersten mal um eine Ausschreibung zu erstellen.

Am 23.09.2011 wurde das Leistungsverzeichnis fertiggestellt.

Am 28.02.2012 konnte der Auftrag an folgende Firmen erteilt werden:

  • Firma MAN – für die Herstellung des Fahrgestells
  • Firma Hensel – für die Herstellung des Aufbaus und der Rollcontainer

Am 11.06.2012 wurden unsere Ausrüstungsgegenstände bei der Firma Mahr geordert.

Am 03.05.2012 trafen sich die Verantwortlichen bei der Firma Hensel zur ersten Baubesprechung.

Am 30.08.2012 fand bei der Firma Hensel die Rohbauabnahme statt.

Am 12.10.2012 holte der Arbeitskreis GW-L2 unser Neufahrzeug beim Hersteller ab und brachte es nach Schwebheim.

Dem neuen Fahrzeug gingen zahlreiche Treffen des Arbeitskreises Gerätewagen Logistik voraus. Mitglieder dieses Arbeitskreises waren:

  • 1.Kommandant Harald Böhm
  • 2.Kommandant Christian Stahn
  • Gerätewart Andreas Berg
  • Gerätewart Mario Bayer
  • Gruppenführer Peter Guse
  • Gruppenführer Timo Speth

2.Waddelturnier am Freitag, 26.10.2012

Unser zweites Waddelturnier fand erfreulicherweise einen guten Anklang bei den anwesenden Gästen.

Das offizielle Endergebnis lautet:

Name Rang Satzpunkte Summe Punkteverh. Summe
Ludwig, Thomas 1 23 +46
Stegmann, Thomas 2 23 +24
Speth, Jochen 3 21 +22
Speth, Timo 4 21 +17
Stahl, Alexander 5 20 +7
Schmidt, Klaus-Dieter 6 19 +5
Pauli, Jan 7 19 +1
Maiß, Martin 8 18 +11
Schur, Michael 9 18 +5
Gessner, Nadine 10 18 +0
Frey, Richard 11 18 -18
Schneider, Willi 12 17 5
Hofmann, Christine 13 17 -8
Trotzko, Reinhold 14 16 +4
Bayer, Harald 15 15 -18
Henneberger, Jürgen 16 15 -22
Reuther, Günther 17 14 -11
Böhm, Heiner 18 14 -18
Groß, Robert 19 13 -21
Stahn, Christian 20 11 -31

Spanferkelessen am Samstag, 26.05.2012

Aufgrund einer großmäuligen Ankündigung von Mario Bayer ein Spanferkelessen zu organisieren konnten wir nach bestandener Leistungsprüfung uns ein selbiges zu Gemüte führen. Das bedauernswerte Geschöpf gegrillt hat in bewährter Manier Michael Schur.